kerndaemmung

Kerndämmung

Was ist Kerndämmung?

Unter Kerndämmung versteht man die Dämmung zwischen Außenwand und der Innenwand, in der Decke, Haustrennwänden bei Gebäuden. Sie wird normalerweise während der Bauphase des Gebäudes vorgenommen. Einige Dämmstoffe müssen nach einiger Zeit gewechselt werden, weil sie den neuen Standards nicht mehr entspricht, oder weil allgemein beim Gebäude nur hinter der Außenwand gedämmt wurde z.B. beim Altbau.

Die Kerndämmung wird mir Einblasdämmstoffen oder mit Ortschaum durchgeführt, meistens wird aber der Dämmstoff verwendet, weil er deutlich besser dämmt. Kerndämmung wird meist mit der Einblastechnik durchgeführt, daher kennen sie einige auch unter den Namen Einblasdämmung. Bei dieser Technik wird mit einen großen „Einblasgerät“ erst der Dämmstoff zerkleinert und dann mit Hilfe von Druckluft in die Decke oder in die Zwischenwände „eingepresst“ oder genauer eingeblasen. Der große Vorteil ist, dass man die Wände nicht komplett aufreißen muss und daher viele Kosten und Nerven erspart. Des weitern hat meine eine sehr kurze Zeitspanne in der man das einplanen muss, weil es in der Regel sehr schnell geht und hinterher bleiben nur ein paar Löscher in der Wand oder in der Decke welche man wieder zu machen muss, anstatt ein komplette Wand neu zu machen.
Es werden immer hochwertige Dämmstoffe verwenden bzw. Angeboten, weil man bei der Einblasdämmung auf den Hohlraum zwischen den Wänden (z.B. 12 cm) begrenzt ist.

Einer dieser Stoffe nennt sich Astratherm und wurde der Firmen Austroflex und Dämmtechnik-Heydorn entwickelt. Astratherm wird bis heute von vielen Firmen in ganz Deutschland als Kerndämmung verwendet. Astratherm wird aus Vulkanasche hergestellt und erfüllt alle Standards der EU zur vollsten Zufriedenheit der Prüfer und der Kunden. Wenn Sie mit Astratherm ihr Haus nachträglich und während der Bauphase dämmen, brauchen sie im übertragenen Sinne keine Sauna mehr, das macht dann schon alleine die Dämmung. Astratherm ist im Vergleich zu Rockool eine sehr gute und vor allem günsti

Einblasdämmung:

Mit diesem Gräte wird der Dämmstoff mit Hilfe von Druckluft zwischen die Wände und Decke gepresst.

einblasgerät