astratherm

Die Dämmstoffe

Allgemein zu den Dämmstoffen kann man sagen, das heutzutage zwei Arten am meisten verwendet werden, einmal Glaswolle oder Steinwolle. Speziell in der Kerndämmung bzw.  in der Einblasdämmung werden die Stoffe auch Granulat genannt. Das Glaswolle- und Steinwollegranulat haben die besten Dämmeigenschaften und haben die geringste Wärmeleitung. Des weiteren sind die beiden Granulate nicht bzw. sehr schwer entflammbar. Bei einem Brand brennen die Granulate nicht sondern sie schmelzen, Glaswolle ab 700°C und Steinwolle erst ab 1000°C. Hier mal ein paar Beispiele für Steinwolle.

Fillrock KD von Rockwool

Der Dämmstoff Fillrock KD von Rockwool ist ein Steinwollegranulat und kommt in Hohlräumen von zweischlagen Mauerwerk für Außenwände zum Einsatz. Der Abstand zwischen den Wänden muss mindestens 40 mm breit sein, so kann gewährleistet sein, dass der Dämmstoff auch reinpasst.
Fillrock kann nicht brennen, sondern es schmilzt erst bei einer Temperatur von 1000°C und es glimmt nicht. Des weiteren ist es wärmedämmend und sehr schalldämmend, man kann in dem mit Fillrock gedämmten Gebäude auch eine Party feiern. Außerdem ist es auch wasserabweisend und setzungssicher.

Astratherm von Austroflex und Heydorn Dämmtechnik

Astratherm ist auch ein Steinwollegranulat, welche von den Firmen Austroflex und Heydorn Dämmtechnik entwickelt wurde. Astratherm wird aus der Vulkanstein hergestellt und ist daher sehr wiederstandsfähig gegen Hitze also auch gegen Kälte, es ist daher sehr stark wärmedämmend. Genau wir beim Fillrock kann Astratherm nicht brennen sonder nur schmelzen, erst bei einer Temperatur von über 1000°C. Astratherm ist erfüllt alle hohen Energiesparstandards der EU-Vorgaben und wer mit Astratherm dämmt, braucht sich keine sorgen um Anzeigen wegen Lärmbelästigung zu machen.